ASB-Hilfsmissionen in Guatemala
Tourismus als Förderprogramm

"Tourtaste": Regionale Spezialitäten als Entwicklungsmotor

Tourism und Taste ergeben zusammen "Tourtaste" - und damit den Namen eines ASB-Projektes, das durch die Förderung von Tourismus und regionalen Produkten und Spezialitäten Arbeitsplätze schaffen und Armut senken will.

Auch über 15 Jahre nach Ende des Krieges ist das Kosovo eines der ärmsten Länder Europas, vielerorts noch immer geprägt von sozialen und ethnischen Spannungen. Der ASB möchte mit seinen Projekten nicht nur wirtschaftliche Fortschritte schaffen, sondern auch den Dialog zwsichen den verschiedenen Gruppen anregen und nicht nur Existenzen, sondern auch den Freiden sichern.

Im Rahmen des EU-Regionalprogramms für wirtschaftliche Entwicklung im Kosovo (EURED) und in Zusammenarbeit mit der Regionalverwaltung Prizren sowie der mazedonischen Hilfsorganisation "Preda Plus",  setz der ASB seit Februar 2013 das Projekt „Tourism & Taste – Tourtaste" um. Dabei werden typische regionale Produkte in ein für den Tourismus interessantes Gastronomieangebot eingebunden.  Während der 20-monatigen Projektlaufzeit soll die Qualität der regionalen Gastronomie und - damit einhergehend - die Attraktivität der Region für Urlauber gesteigert werden.

Neue Marketingideen

Darüber hinaus strebt das Projekt eine Stärkung des Wettbewerbs in der Landwirtschaft, im Lebensmittelgewerbe und im Tourismussektor an. So sollen zum einen zusätzliche Arbeitsplätze entstehen, zum anderen sollen durch Schwerpunktthemen wie Biodiversität und neue Marketingideen langfristige Strategeien zur Stärkung des Tourismus erarbeitet und umgesetzt werden.

Bekanntheit erlangte das Projekt in der Region und darüber hinaus durch zahlreiche Werbemaßnahmen. Dazu gehörten beispielsweise die Veröffentlichung von Pressemitteilungen, Druck und Verteilung von Broschüren, Postkarten, Werbekalendern und der Versand von e-Newslettern.

Schulungen für Landwirte

Bereits im März 2013 veranstaltete der ASB, in Zusammenarbeit mit der Lokalverwaltung von Prizren und „Preda Plus" eine erste öffentliche Diskussionsrunde und eine spezielle Schulung für Landwirte, die Raum zur Vorstellung des Projekts „Tourism & Tast – Tourtaste" und für die Festlegung gemeinsamer Ziele boten.

Im Ergebnis einigten sich die Beteiligten auf die Festlegung von kulinarischen Routen in der Region um Prizren, durch welche potentielle Touristen thematisch durch die Region geführt werden. Drei weitere Schulungen für Landwirte wurden in der mazedonischen Stadt Bitola durchgeführt, wo unter anderem Themen wie Marketing, Werbung für das kleine Budget, Prinzipien, Regularien und Kontrolle des Gemüseanbaus, Lebensmittelqualität und Qualitätssicherungssysteme Schulungsschwerpunkte bildeten.

Im Juni 2014 folgte dann die Publikation eines Kochbuchs mit traditionellen Rezepten aus dem Süden des Kosovos, in englischer, albanischer und serbokroatischer Sprache.

Hintergrund:

Seit dem Abklingen der Unruhen des Kosovokrieges 1998/99 engagiert sich der ASB in der Region. Nachdem anfänglich vor allem Projekte zur Förderung des Wiederaufbaus, der Rückkehr und Wiedereingliederung von Vertriebenen und deren psychosoziale Unterstützung den Schwerpunkt der Arbeit bildeten, liegt der Fokus nun primär auf der Umsetzung einkommens- und existenzsichernder Maßnahmen.

Zur Einkommenssicherung in ländlichen Gebieten soll auch „Tourism & Taste – Tourtaste" beitragen: So wurden im Rahmen des Projekts fünf Routen designet, die kulinarisch durch die einzigartige Landschaft des südlichen Kosovo führen. Die fünf gastronomischen  Routen gliedern sich thematisch in (1) Fleisch & Fisch, (2) Sharri-Käse, (3) Freizeit & Kunst, (4) Wein und eine (5) ländliche Route. Außerdem veranstalteten die Teilnehmer im Juni 2014 insgesamt acht Degustationsevents und Verkostungen in jeder der Gemeinde des südlichen Kosovo statt, an denen zahlreiche Gäste teilnahmen.