ASB-Hilfsmissionen in Guatemala
Haiti

Nothilfe nach Wirbelsturm Isaac

In der Nacht vom 24. August 2012 traf Tropensturm Isaac auf die Küste Haitis. Das Unwetter verursachte in der Region von Petit- und Grand-Goâve Erdrutsche und Überschwemmungen.

ASB-Auslandshilfe

Der ASB verteilte Werkzeug-Pakete an die vom Wirbelsturm betroffenen Gemeinden, um die Straßen wieder instand zu setzen

Foto: ASB Haiti

Durch die heftigen Niederschläge wurden ganze Straßen unterspült oder sogar zerstört. Die Landstraßen sind jedoch wichtige Zufahrtswege für die Menschen in der abgelegenen ländlichen Region. Viele Kinder und Jugendliche konnten den Unterricht nicht mehr besuchen, weil ihr Schulweg durch den Sturm nicht mehr zugänglich war.

Schutz der Bevölkerung

Das ASB-Länderbüro in Haiti half bereits im Vorfeld des Hurrikans bei der Absicherung von Häusern und unterstützte die Evakuierungsmaßnahmen. Nach dem Sturm wurden ASB-Teams durch Gemeindevertreter um Hilfe bei der Wiederherstellung der Zufahrtswege gebeten.

ASB-Hilfe:

Die betroffenen Gemeinden wurden durch den ASB bei den Reparaturarbeiten der Infrastruktur unterstützt. Der ASB stellte Werkzeug zur Verfügung und ermöglichte so, dass die Bevölkerung die zerstörten Straßen und Wege eigenständig wieder instand setzen konnte.

Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Zufahrtswegen zu den Schulen. Denn das ASB-Länderbüro in Haiti führt an allen Schulen des Schulbezirks Petit- und Grand-Goâve Trainings zur Katastrophenvorsorge durch. So konnte durch die Nothilfemaßnahmen auch die erfolgreiche Fortsetzung der Katastrophenvorsorge-Trainings gewährleistet werden. Die Nothilfe-Maßnahmen wurden aus Eigenmitteln finanziert.

Die Hilfsmaßnahmen umfassten:

  • Bereitstellung von 10 Werkzeug-Paketen für zehn Gemeinden bestehend aus Spitzhacken, Schaufeln, Schubkarren, Handschuhen, Gummistiefeln, Rechen und Macheten
  • Die Reparaturarbeiten wurden durch die Gemeinden organisiert. Der ASB half jedoch bei der Suche und Anleitung der Arbeitskräfte.
  • Die Werkzeugpakete wurden an die lokalen Bevölkerungsschutzkomitees verteilt.

Der ASB in Haiti

Der ASB ist seit 2010 in Haiti mit vier internationalen und mehr als 30 lokalen Mitarbeitern tätig. Schwerpunkte der Projektarbeit sind Nothilfe, Wiederaufbau und Katastrophenvorsorge. Im Schulbezirk Petit- und Grand-Goâve erreicht der ASB mit seinem Katastrophenvorsorge-Trainings rund 50.000 Schüler.