ASB-Hilfsmissionen in Guatemala
100.000 Euro für ASB-Projekte in Haiti

Deutsche Bank Stiftung und ASB: Gemeinsam für den Wiederaufbau in Haiti

Zum Auftakt der Kooperation nahm der ASB in Köln eine Förderzusage von 100.000 Euro entgegen, die in ein Bildungsprojekt fließen werden.

ASB-Auslandshilfe

Thomas Illemann (Deutsche Bank Köln) und Michael Münch (stvtr. Vorstandsvorsitzender Deutsche Bank Stiftung) überreichten den Kooperationsvertrag Edith Wallmeier (ASB-Auslandshilfe) und Christian Reuter (ASB-Bundesgeschäftsführer) (v.l.n.r.).

Foto: Foto: ASB/U. Konopka

Köln, 8. Juni 2011 – Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt ein Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) zum Bau zweier Schulen und Maßnahmen zur Katastrophenprävention in Haiti mit 100.000 Euro. „Wir freuen uns, mit diesem Beitrag den Menschen in Haiti, denen das Unglück alles zerstört hat, wieder eine nachhaltige Zukunftsperspektive zu verschaffen“, so Michael Münch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank Stiftung zum Auftakt der Kooperation in Köln.

Bildungschancen für Schüler in Haiti

Die Fördergelder fließen in ein Projekt des ASB in der Region Petit-Goâve, wo zwei Schulgebäude für 440 Schüler errichtet und ausgestattet werden. Die Baumaßnahmen werden durch lokale Mitarbeiter durchgeführt, die in speziellen Techniken zum erdbeben- und hurrikansicheren Bauen ausgebildet wurden. Bedingt durch klimatische und geografische Herausforderungen ist Haiti immer wieder von Erdbeben, Hurrikans und Tsunamis bedroht.

Nachhaltige und zielgerichtete Hilfe

„Unser Ziel ist es, die Haitianer aktiv beim Wiederaufbau ihres Landes einzubeziehen, denn nur dann kann der Wiederaufbau nachhaltig gelingen“, so Edith Wallmeier, Leiterin des Referats Auslandshilfe beim ASB-Bundesverband. Zusätzlich zu den Neubauten werden 4.000 Schülerinnen und Schüler sowie 40 Lehrerinnen und Lehrer in Maßnahmen zur Katastrophenvorsorge ausgebildet. Die Kinder lernen so das richtige Verhalten bei Naturkatastrophen und tragen das Wissen in ihre Familien weiter.

Gesellschaftliche Verantwortung über Grenzen hinweg

Nach dem schweren Erdbeben am Abend des 12. Januar 2010 in Haiti hat sich die Deutsche Bank Stiftung entschlossen, mit den Kunden- und Mitarbeiterspenden der Deutschen Bank Hilfe für den Wiederaufbau des schwer zerstörten Landes zu leisten. „Als verantwortungsbewusster Unternehmensbürger ist es das Ziel der Deutschen Bank, soziales Kapital zu schaffen“, sagt Thomas Illemann, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Köln. „Dies wird immer wieder auch an der spontanen Spendenbereitschaft unserer Kunden und Mitarbeiter in Katastrophenfällen deutlich.“

Seit dem schweren Erdbeben in Haiti im Januar 2010 leistet der ASB dort Nothilfe und engagiert sich für den nachhaltigen Wiederaufbau. „Wir freuen uns, dass wir mit der Deutsche Bank Stiftung einen starken Partner für den Wiederaufbau in Haiti gefunden haben. Der ASB wird sich langfristig in Haiti vor allem im Bereich der Katastrophenprävention mit seiner Expertise engagieren, um einen nachhaltigen und effizienten Wiederaufbau zu gewährleisten“, so ASB-Bundesgeschäftsführer Christian Reuter.

Kontakt für Medienvertreter:

ASB-Bundesverband: Alexandra Valentino, Tel. (0221) 4 76 05-324, E-Mail: a.valentino(at)asb.de, Fax: (0221) 476 05-297

Deutsche Bank Stiftung: Stefan Rundel, Tel. (069) 2 47 52 59 12, E-Mail: stefan.rundel(at)db.com, Fax: (069) 247 52 59 - 99

Weitere Informationen:

Die Deutsche Bank Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Arbeitsschwerpunkte sind die Bereiche Bildung, Kultur sowie Soziales. Nach dem Erdbeben in Haiti spendeten Mitarbeiter und Kunden der Deutsche Bank AG für die betroffenen Menschen. Diese Spenden werden in voller Höhe für die Belange der Menschen in der Krisenregion eingesetzt.

Mehr über die Deutsche Bank Stiftung unter http://www.deutsche-bank-stiftung.de

Katastrophenhilfe der Deutsche Bank Stiftung

Leitbild der ASB-Auslandhilfe

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft (ADH), dem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten.

ASB - Wir helfen hier und jetzt.

Der ASB ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mehr als eine Million Menschen bundesweit unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Rettungsdienst – von der Notfallrettung bis zum Katastrophenschutz – engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, den Hilfen für Menschen mit Behinderung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.